Teilen
Merken
Tour hierher planen
Fitness
Radtour

Rettich, Bülle und Salat - Genussradtour über die Halbinsel Höri

Radtour • Westlicher Bodensee
Verantwortlich für diesen Inhalt
REGIO Konstanz-Bodensee-Hegau e.V.
  • Genussradeln Endstation am Steg Horn
    / Genussradeln Endstation am Steg Horn
    Foto: Sabine Giesler, REGIO Konstanz-Bodensee-Hegau e.V.
  • Genussradeln Höri
    / Genussradeln Höri
    Foto: Sabine Giesler, © Joachim Negwer
  • 4. Gang im Seerestaurant Schlössli
    / 4. Gang im Seerestaurant Schlössli
    Foto: Sabine Giesler, © Joachim Negwer
  • 1. Gang im  Seehörnle
    / 1. Gang im Seehörnle
    Foto: Sabine Giesler, © Joachim Negwer
  • /
    Foto: Sabine Giesler, © Joachim Negwer
  • 2. Gang im Grünen Baum
    / 2. Gang im Grünen Baum
    Foto: Sabine Giesler, REGIO Konstanz-Bodensee-Hegau e.V.
  • 3. Gang im Hotel Gasthaus Hirschen
    / 3. Gang im Hotel Gasthaus Hirschen
    Foto: Sabine Giesler, REGIO Konstanz-Bodensee-Hegau e.V.
  • Dessert im Seerestaurant Schlössli
    / Dessert im Seerestaurant Schlössli
    Foto: Sabine Giesler, © Joachim Negwer
Karte / Rettich, Bülle und Salat - Genussradtour über die Halbinsel Höri
150 300 450 600 750 m km 2 4 6 8 10 12 14 16 18 Hotel Gasthaus Seehörnle Restaurant Grüner Baum
Wetter

Die Höri geniessen und mit allen Sinnen erleben: Die Genussradtour „Rettich, Bülle und Salat“ führt zu landschaftlichen und kulinarischen Höhepunkten der Halbinsel Höri. Auf rund 18 km Fahrstrecke wird ein 4-Gang-Menü aus regionalen Produkten in 4 verschiedenen renommierten Restaurants serviert. Individualtour - für Gruppen auf Wunsch mit Radguide

leicht
19 km
1:30 h
128 hm
128 hm

Mit Rettich, Bülle und Salat versorgen die Höribauern seit Jahrhunderten die Märkte der benachbarten Städte. Die Radtour führt entlang der Felder, deren Erträge die Bauern an Straßenständen zum Verkauf anbieten. Besonders geschätzt wird die Höri-Bülle, eine Zwiebel mit hellrotbrauner Färbung, die nur hier wächst und als Spezialität europaweit geschützt ist. Immer im Blick bleibt der Bodensee mit seinem natürlichen Ufer.

Details:
Gesamtroute: 18 km
Fahrdauer gesamt: 1,5 Stunden
Zeit/Dauer: 11 bis 16 Uhr, Mittagessen in 4 Gängen
Durchführung: Individuell, für Gruppen auf Wunsch mit Radguide
Buchbar: April bis Oktober Fr, Sa, So
Preis 46 €

Ihre Genuss-Stationen:
1. Gang im Hotel Gasthaus Seehörnle: Radler-Tapas mit regionalen Kräutern, Rettich und Bülle-Marmelade, dazu Apfelschorle von den Streuobstwiesen der Höri
2. Gang im Gasthaus Grüner Baum: Fischsuppe oder Flädlesuppe,dazu Emmerbrot mit Hörisalz und Süßrahmbutter
3. Gang im Hotel Gasthaus Hirschen: Höri-Salatteller mit Ochsenfetzen
4. Gang im Seerestaurant Schlössli: Apfelstrudel vom Höri-Apfel mit Bourbon-Vanilleeis

Autorentipp

Ein Tipp für See-Begeisterte: Sonntags startet von Hornstaad aus die MS Seestern um 15.55 Uhr zu einer Rundfahrt über den Untersee.

Schwierigkeit
leicht
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
469 m
395 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Weitere Infos und Links

Die Genusstourradtour kann online und über das Kultur- und Gästebüro Gaienhofen gebucht werden, Tel. 07735/9999-123, info@gaienhofen.de, www.gaienhofen.de/Tourismus

 

Start

Parkplatz Campingplatz Horn (403 hm)
Koordinaten:
Geographisch
47.688273, 8.995439
UTM
32T 499657 5281654

Ziel

Restaurant Schlössli Gaienhofen-Hornstaad, bezw. Campingplatz Horn/Fahrradverleih

Wegbeschreibung

Start: 11 Uhr Campingplatz Horn - Fahrradverleih
Der Parkplatz beim Campingplatz Horn ist der ideale Startort für die Genussradtour. Hier können auch Fahrräder für die Tour ausgeliehen werden. Oberhalb des Parkplatzes geht es rechts Richtung Horn und dann links ins Horner Wohngebiet. Nach einer kurzen Steigung der Himmernstraße biegen Sie rechts ab in die Brommenstraße und gelangen dann zur Hornstaaderstraße. Dort nehmen Sie die schräg gegenüberliegende Abzweigung in den Hörnliweg, auch als Bodensee-Radweg Richtung Radolfzell ausgeschildert. Im Hörnliweg kommen Sie gleich zur

Genuss-Station 1  Hotel Gasthaus Seehörnle
Erste Genussstation ist das am Rande des Naturschutzgebietes liegende Hotel Gasthaus Seehörnle, wo Sie mit sich mit Radler-Tapas für die Tour stärken können. Radeln Sie nun entlang des Naturschutzgebietes nach Iznang. Wenn Sie Hörigemüse oder –obst direkt vom Erzeuger erwerben möchten verlassen Sie den Bodensee-Radweg am Ortseingang Iznang und fahren hoch zur Landstraße, wo sich die 2 Gemüsestände Glaser und Fürst befinden. Danach geht es weiter auf dem ausgeschilderten Bodensee-Radweg am See entlang, vorbei an Gemüsefeldern, vorbei an Fischer Albin Langs Fischlädele (frischer und geräucherte Bodenseefisch) nach Moos. Am Hafen angekommen fahren Sie über die Dorfstraße zur Durchgangsstraße. Wenn Sie diese überqueren befinden Sie sich vor

Genuss-Station 2  Gasthaus Grüner Baum
wo Hubert Neidhart zu seiner bekannten Fischsuppe einlädt. Über die Mühlestraße gelangen Sie nach Bankholzen. Am Ortsausgang (beim Friedhof) biegen Sie rechts ab nach Bettnang, wo Sie Ihren Durst mit frischem Quellwasser vom Brunnen stillen können. Über Weiler kommen Sie auf den Radweg nach Gaienhofen und nehmen dann die Abzweigung nach Horn. Vom Horner Wassertrum aus haben Sie eine fantastische Rundsicht über den westlichen Bodensee. Zur nächsten Station geht es nur noch abwärts, der Weilerstraße entlang. An deren Ende treffen Sie auf die Hauptstraße und links gegenüber sehen Sie schon

Genuss-Station 3  Hotel Gasthaus Hirschen
Im Hirschen-Garten in Horn verwöhnt Sie der Küchenchef des Hotels Hirschen mit Höri-Salat und Ochsenfetzen. Wieder im Sattel und auf der Hauptstraße biegen Sie nach 100m, am Brunnen links ab in die kleine Straße „Im Weingarten“ und radeln unterhalb der Horner zwischen alten Bauerngärten rechts hinunter zur Hornstaaderstraße. Dieser folgen Sie nun bergab bis zum Ende, wo Sie dann zum Hafen gelangen und zur

Genuss-Station 4 Seerestaurant Schlössli 
Auf der Seeterrasse haben Sie sich zum Abschluss ein leckeres Höri-Dessert verdient. Über den Bodensee-Radweg gelangen Sie zurück zum Ausgangspunkt.

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Community

 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
Videos
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte gib einen Beschreibungstext ein.
Schwierigkeit
leicht
Strecke
19 km
Dauer
1:30 h
Aufstieg
128 hm
Abstieg
128 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.